Aktuelles

06.12.2018

Pünktlich zum Nikolaus wurde die APRS-Funktion der SuSE wieder aktiviert. Die Fehler am Relais wurden gefunden und beseitigt. Viel Spaß bei der Nutzung.

vy 73 de DL7TH

30.11.2018

Die APRS-Funktion der SuSE ist derzeit nicht aktiv. Grund für die Abschaltung ist noch ein kleiner Fehler in der Software am Relais, der sich sehr hartnäckig versteckt. Wir arbeiten bereits an der Ursache und hoffen in den nächsten Tagen die Funktion wieder anbieten zu können.

vy 73 de DL7TH

04.11.2018

Durch ein Firmware-Update an der Relais-Steuerungs-Karte werden nun auch zuverlässig Wetterdaten (QAM) in digitaler Form übertragen. Somit sind wir in der Lage neben den alltäglichen Daten (Temperatur, Luftdruck, Windrichtung, Windgeschwindigkeit, Bedeckungsgrad, Niederschlagsmenge sowie Sonnenaufgang und Sonnenuntergang) auch Unwetterwarnungen für Berlin und Brandenburg über das STT Verfahren zu übertragen. Wir möchten uns hiermit beim Deutschen Wetter Dienst (DWD) für die Breitstellung der Daten unter Beachtung der Copyright-Richtlinien recht herzlich bedanken.

vy 73 de DL7TH

22.11.2017

Am 27.10.2017 hat DB0SP einen C4FM-Zugang auf 145,625 MHz (-600kHz) bekommen. Wir verwenden das DR-1XE Relais von Yaesu ausschließlich im Digital-Modus (DN oder VW) mit einer Ausgangsleistung von 10 W an einer Diamond X4000, die auf der nördlichen Seite des Fernmeldeturms in 220m üNN angebracht ist . Die dient auch als Sendeantenne für das 70cm-Relais DB0SP und das 23cm-Relais DB0BLN. Die Empfangsantenne ist ebenfalls eine X4000 und befindet sich in der 28. Etage, ebenfalls auf der nördlichen Seite. Sie speist über eine HF-Weiche jetzt drei Vorverstärker für die Bänder 2m, 70cm und 23cm, um die Verluste durch die langen Speiseleitungen zu kompensieren.

Das C4FM-Relais arbeitet momentan noch ohne einen Zugang zum Internet und ist auch nicht mit dem Relais-Cluster verbunden, so dass noch kein Cross-Mode und Cross-Band-Betrieb möglich ist. Entsprechende Erweiterungen werden im Laufe des kommenden Jahres folgen. Es wird dann für den C4FM-User eine Steuerung des Betriebsmodes (Lokal-/Clustermode) über DTMF-Eingaben geben. Die gleiche Wahlmöglichkeit hat man auch bereits jetzt beim 23cm-Relais DB0BLN mit 1750 Hz Ruftönen. DB0SP 2m und 70cm werden jedoch weiterhin fest zusammengeschaltet ohne Lokal-Mode betrieben werden.

Die Antennen für das 2m-Relais sind unabhängig von der aktuellen Erweiterung weiterhin auf der östlichen Seite des Fernmeldeturms angebracht.Wegen der Abschattung durch den Turm selbst, sollte man sich daher die günstigste Eingabefrequenz aussuchen. Die besten Ausbreitungsbedingungen im Stadtgebiet sind i.d.R. auf 2m zu erwarten, während der nord-westliche Bereich außerhalb Berlins sehr viel besser auf 70cm (und 23cm von DB0BLN) abgedeckt wird.

22.07.2017

Die Version 2.5 der Relaissteuerung URC hat nun einen stabilen Zustand erreicht. Zwischenzeitlich gab es Probleme mit einer pumpenden Relaisumschaltung, wenn das am Cluster angeschlossene Relais DB0BLN den Lokal-Mode verwendet hat. Nach Deaktivierung des Lokal-Modes läuft nun alles stabil. Der Fehler wird in der nachfolgenden Version 2.6 behoben. Bis dahin öffnet DB0BLN wie DB0SP mit 1x 1750Hz wie auch DB0SP im Cluster-Mode.

31.03.2017

Das 70cm Spandau-Relais auf 439,425 MHz wurde überarbeitet und ist nun wieder QRV. RX und TX laufen jetzt über getrennte X4000 Antennen von Diamond. Empfangen wird in der 28. Etage. Ein Vorverstärker direkt an der Antenne hebt die Kabeldämpfung auf und verbessert die Empfindlichkeit des 70cm-Relais ganz erhablich. Die TX-Antenne wird mit dem 23cm-Relais DB0BLN geteilt und befindet sich weiterhin in Höhe der 34. Etage. Die Strahlungsleistung beträgt aktuell etwa 6 W EIRP. 70cm- und 2m-Spandau-Relais haben ein etwas anderes Einzugsgebiet, da die Antennen auf Grund ihrers Standorts am Fernmeldeturm unterschiedlich abgeschattet werden.

Alle drei FM-Relais auf dem Schäferberg sind zu einem Cluster zusammen geschaltet und ermöglichen einen Crossband-Betrieb. Jedes Relais sendet via STT Statusinformationen aus, die auch zu den anderen Relais über die RelaisLink-Schnittstelle übertragen werden. Mit der SuSE können nun auch QST/QTC-Meldungen zwischen SuSE-Inhabern unhörbar während des QSOs im Crossband-Betrieb gesendet werden. Das 23cm Relais DB0BLN kann vom 23cm-Nutzer mit 1750Hz Rufimpulsen in einen Lokal-Mode geschaltet und vom Cluster getrennt werden, um den abendlicheh EchoLink-Betrieb auf DB0SP nicht zu stören und unabhängige, lokale Runden auf 23cm zu ermöglichen.

31.12.2016

Die Relaissteuerung mit ATmega328P-Controllern arbeitet nun wieder problemlos. Zuvor gab es nicht reproduzierbare Fehler in der I2C-Kommunikation mit der im Controller integrierten SPI-Hardware. Das gesamte I2C-Protokoll ist nun durch eine reine Software-Lösung ersetzt worden.

14.12.2016

Die Nutzung des STT-Protokolls ist nun via DB0SP und DB0BLN mit dem SuSE-TRX vollständig möglich. Das70cm-Relais DB0SP hat einen neuen Vorverstärker bekommen und ist dadurch deutlich empfindlicher geworden. An der Kopplung mit DB0SP-2m und DB0BLN-23cm wird weiterhin gearbeitet. Der 70cm-Steuer-TX mit 100mW Ausgangsleistung, die NF-Aufbereitung mit STT-Dekoder und die Ablaufsteuerung sind bereits fertig. Als RX wird bis auf weiteres eins der beiden TM541 Mobilfunkgeräte verwendet werden. Das andere dient dann als „Ersatzteillager“.

20.07.2013

Ersatz der alten 2m-Empfangsantenne Gyar 2S00-097 durch eine ProCom CXL 2-3C. Auf Grund der deutlich besseren Anpassung (und natürlich der Größe) haben wir zur alten Antenne einen Gewinn von 6dB messen können.

01.07.2013

Das STT-Protokoll wurde erweitert. Die aktuelle Relais-Steuerung sendet bisher aber noch nach dem alten Protokoll. Der Empfang mit dem Arduino-STT-Shield ist deshalb momentan noch nicht möglich. Das Shield zeigt zwar den STT-Empfang an, wird aber wegen des in der Relais-Steuerung noch nicht implementierten MODE-Opcodes nicht frei gegeben.

DB0SP-2m wird im Spätsommer eine komplett neue Hardware bekommen, mit der neue Optionen möglich werden. Im Herbst wird DB0SP-70cm überarbeitet und bekommt dann auch die neue Relais-Steuerung. STT wird dann auch auf 70cm abgestrahlt werden, da ein komplett neuer 70cm-Steuersender zum Einsatz kommt.

07.12.2012

Der Frequenzgang des 70cm-TX (ein TM451 von Kenwood) reicht selbst über den FSK-Eingang nicht aus, um das Telemetriespektrum verzerrungsfrei modulieren zu können. Bis auf weiteres wird die Ausstrahlung abgeschaltet. Das Problem wird durch Neubau eines eigenen Steuersenders gelöst werden. Eine 2m-Version dieses Steuersenders für das 2m-Relais ist bereits erfolgreich getestet und wartet auf ihren Einsatz.

18.10.2010

Die Antennenzuleitung des 70cm-Relais wurde zum größten Teil durch ein bereits liegendes H100-Kabel ersetzt. Die Kabeldämpfung konnte dadurch auf 70cm um 1,5dB gesenkt werden.

02.12.2009

Die RelaisLink-Kopplung arbeitet nach einem Software-Update der beiden Steuerungen nun einwandfrei. Der 70cm-Duplexer wurde gegen ein 2x 3-Kreis-Filter Typ: CELWAVE 97120 getauscht und die RX-Empfindlichkeit dadurch um über 5dB gesteigert.

29.11.2009

DB0SP ist nun auch auf 70cm QRV und bis auf weiteres fest mit dem 2m-Relais gekoppelt. Die Antenne bevorzugt wegen der Abschattung durch den Fernmeldeturm den nordwestlichen Raum Berlins und ergänzt damit den Einzugsbereich des 2m-Relais.

Schreibe einen Kommentar